M/Y Seven7Seas
Daedalus-Rocky-Zabargad-Elphinstone Safari - 8 Days

Klicken Sie hier für die Schiffsbeschreibung: M/Y Seven7Seas

Routenbeschreibung

Tag1

Route: ab Port Ghalib an Port Ghalib

Daedalus, Rocky, Zabargad, Elphinstone Safari

Deadalus Reef
Abu Kizan, so der ägyptische Name ist ein großes, fast kreisrundes Riff, etwa 200 Seemeilen südlich der Brother Islands. Obwohl keine Insel, wurde auf dem Riff ein Leuchtturm errichtet, um die Schiffe der in der Nähe befindlichen Seefahrtstraße zu warnen.
Daedalus ist groß und wunderschön mit Hart- und Weichkorallen bewachsen. Durch die Größe verteilen sich auch die Tauchgruppen besser am Riff. Ein langes Plateau im Süden des Riffes hat schon so manche Manta-Begegnung ermöglicht.
Das Highlight am Daedalus ist aber die standorttreue Hammerhaischule, die meist im Norden des Riffes zu finden ist. Aber auch einzelne Hammerhaie werden regelmäßig im Blau gesichtet. Außerdem Fuchshaie, Longimanus, graue Riffhaie, Seidenhaie und gelegentlich ein Tigerhai.

Rocky Island
Eine kleine Insel östlich der St. Johns-Riffgruppe und in unmittelbarer Reichweite der wesentlich größeren Insel Zabargad. Die Insel selbst ist ein karger, unscheinbarer und sandfarbener Fels mitten im Ozean. Dieser Eindruck ändert sich aber ganz erheblich unter der Wasseroberfläche!
Steilwände mit kleinen Grotten und riesigen Weichkorallen in allen Farben, die sich in die Strömung strecken. Tiefere Höhlengänge und bizarre Langschaften auf der Südseite. Rocky Insland eignet sich definitiv für mehrere Tauchgänge!
In den letzten Jahren wurden an Rocky Island mehrfach sogar Tigerhaie gesichtet, die auf die dort häufig vorkommenden Schildkröten lauern. Ein kleiner Strand auf der Insel wird von Meeresschildkröten zur Eiablage genutzt.

Zabargad
Eine mehrere Kilometer große Insel östlich von der Riffgruppe St. Johns mit vielen lohnenswerten Tauchplätzen. Im Süden der Insel erstreckt sich eine türkisfarbene Lagune bis zum Saumriff, das auf der meerzugewandten Seite wunderschöne Korallengärten und ein lebhaftes Plateau sowie viele verschlungene Höhlengänge bietet – zum Teil bis in die Lagune hinein. Die Insel selbst ist ein Vogelschutzgebiet und darf daher nicht betreten werden.
Vor der Ostseite der Insel liegt noch ein großes, unbekanntes Wrack, das fast bis zur Wasseroberfläche reicht, auf der Westseite wieder märchenhafte, gesunde Korallenlandschaften auf Sandboden.
Auch an Zabargad wurden in den letzten Jahren immer wieder mehrere Tigerhaie gesichtet.

Elphinstone
Eines der berühmtesten Riffe Ägyptens ist das küstennah vor Marsa Alam liegende Elphinstone Reef, das bei vielen Touren am ersten oder letzten Tag angefahren wird. Ein langgezogenes Riff mit je einem Plateau an der Nord- und Südseite.
Beide Plateaus sind wunderbar zu betauchen und das gesamte Riff besticht durch Weichkorallenbewuchs in allen erdenklichen Farben. Das langgezogene Norplateau kann wegen zu starker Strömung nicht immer betaucht werden, bietet aber im Erfolgsfall unvergessliche Momente, wenn man über der Spitze schwebend ins Blau blickt, um vielleicht einen Hai zu erspähen. Gesehen wurden schon alle Haiarten am Elphinstone!
Das Südplateau liegt direkt unter dem häufigsten Ankerplatz und kann leicht vom Boot aus betaucht werden. Dort findet man oft auch Schildkröten und die üblichen bunten Riffbewohner.

Die Tourenbeschreibungen (Tauchplätze) sind beispielhaft aufgeführt. Abhängig von den Wetterbedingungen und der Qualität der Taucher können alternativ andere Tauchplätze angefahren werden.

Sie können Ihre Anfrage über das unten stehende Formular senden.

M/Y Seven7Seas
Daedalus-Rocky-Zabargad-Elphinstone Safari
Preis von
1,129.00 Per Person
Add Travelers
Adult
1,129.00 Per Adult
Need Help With Booking? Send Us A Message