St.John's Safari - Marsa Alam

St.John's Safari - Marsa Alam

 

Ich habe vom 13.07. - 20.07.2006 eine St. John`s Safari auf der M/Y GOLDEN DOLPHIN II gebucht.

Nach vier Stunden Flug mit den Austrian Airlines mit Landung in Marsa Alam folgt der knapp 15 minütige Transfer zum Hafen bis das Ziel erreicht wird: Die luxuriöse Golden Dolphin II.

Bei einer Länge von 36 Metern und einer Breite von 8 Metern bietet das Boot sehr viel Platz und Komfort. Alle Kabinen sind mit DU/WC/Klimaanlage und einer Minibar ausgestattet. Es gibt einen Speisesaal, einen Fernsehbereich und eine kleine Bar.

Besonderer Wert wird auf ein geräumiges Divedeck gelegt, wo jeder Taucher ausreichend Platz für sein Equipment vorfindet. Auf der ebenfalls großen Plattform mit zwei für Flossen geeigneten Leitern werden während der Überfahrten von einem Tauchspot zum nächsten die beiden Beiboote geparkt. Neben den üblichen 12 Liter Aluflaschen werden auf Wunsch und gegen einen kleinen Aufpreis 15 Liter Stahlflaschen angeboten. Ohne Aufpreis kann sogar mit Nitrox getaucht werden.

Bei der Ankunft sind zuallererst die Straßenschuhe auszuziehen und verschwinden sogleich in einer Box, aus der sie erst am Ende der Reise wieder hervorgeholt werden. Ich empfinde es als sehr angenehm, die Gehwerkzeuge eine Woche lang "in Freiheit" halten zu können. Darüber hinaus sind die mit Teakholz ausgelegten Schiffsdecks eine wahre Wohltat für geplagte Sohlen.

Das Tauchgebiet besticht vor allem durch Steilwände in Kombination mit abwechslungsreichen Unterwasserlandschaften. Neben einer Vielzahl an "Vibufis" (Abkürzung für "viele bunte Fische" im Logbuch), die sich zwischen den farbenprächtigen Korallenarten tummeln, bestehen beste Chancen Großfische zu sichten.

Ich hatte während meiner insgesamt 22 Tauchgänge das Glück, nicht nur einer großen Menge an Haien zu begegnen, wobei mich vor allem die Hammerhaie besonders fasziniert haben, sondern es machte mir sogar ein Delphin im Freiwasser seine Aufwartung! Ich hätte vor Bewunderung fast mein Mundstück verloren, als der Delphin meinen Buddy und mich in etwa drei Meter Entfernung mit dem Kopf nach unten neugierig beäugte, bis er langsam und ohne merkliche Anstrengung seiner Gruppe in das blaue Nichts folgte.

Die Bootsbesatzung ist wirklich unglaublich freundlich, aufmerksam und hilfsbereit. Kaum erreicht man am Ende eines Tauchganges das Boot, werden einem Flasche, Flossen und sonstige Utensilien sofort abgenommen. Auch beim An- und Ausziehen des Taucheranzuges entkommt man den jederzeit hilfsbereiten Crewmitgliedern niemals. Es ist wirklich unentwegt eine helfende Hand zur Stelle.

Das Briefing der Guides Elena und Hazem ist vorbildlich und trägt wesentlich dazu bei, dass die Tauchgänge in jeder Hinsicht ein herrliches Erlebnis sind. Insbesondere die künstlerisch und detailgetreu gestalteten Tauchplatzbeschreibungen von Elena habe ich sehr genossen.

Die gesamte Organisation der Reise, die Sicherheit und das Service auf dem Boot und beim Tauchen waren einfach toll.


Herzlichen Dank und auf ein Wiedersehen
Oliver aus Wien