Previous Next

Ägypten / El Qusier - Hotel Utopia Beach Club

Von Anfang bis zum Schluß war alles perfekt. Das Einzige was ich etwas negativ beurteilen muß, ist der Transfer von Hurghada zum Utopia Beach. Bei der Anreise waren wir fast 4 Stunden unterwegs. Wir fuhren mit einem großen Bus und der war etwas langsam unterwegs. Bei der Heimreise hatten wir einen kleinen Bus (für 5 Personen) und der war eigentlich ziemlich zügig unterwegs. (ca. 2,30 Std.) Das ist schon ein Unterschied!

Über das Hotel können wir nur Positives mitteilen. Das Utopia Beach ist ein relativ kleines Hotel, aber es ist sauber, die Zimmer sind groß und das Personal ausgesprochen höflich, zuvorkommend und nett. Es gibt wenig Animation. Und es ist sehr ruhig. Wenn abends eine Animation stattfindet, ist sie zu einer sehr christlichen Zeit aus, so dass man wirklich nicht durch Lärm gestört wird.

Das Essen ist ägyptisch, aber sehr gut. Für meine Geschmacksnerven etwas zu scharf, aber wenn man scharf liebt, dann ist es ausgezeichnet.

Das Utopia Beach liegt direkt neben dem Hotel Pensee Royal Garden. Alle Einrichtungen können mitbenutzt werden. Eigentlich gibt es 2 Eingänge, aber die gesamte Anlage sieht aus wie Eine.

Vom Pensee kamen sehr viele Gäste zu uns essen. Wie es im Pensee ist, können wir nicht persönlich beurteilen, da wir das Abendessen immer im eigenen Hotel zu uns genommen haben, jedoch bei der Heimreise haben wir einen Gast vom Pensee dabei gehabt und die Dame hatte relativ wenig Gutes zu berichten. Aber wie gesagt, dass ist aus dritter Hand.

Die Tauchbasis ist sehr gut geführt und das Personal ausgesprochen freundlich. Es wird immer und überall geholfen. Wenn man das nicht gewohnt ist, ist es eine ziemliche Umstellung. Aber wenn man "Nein Danke" sagt, wird das sofort akzeptiert und man kann sich alleine anziehen.

Von den Tauchplätzen können wir nur das Hausriff beurteilen. Wir haben keine Bootsausflüge gemacht, da wir 3 Wochen später (wieder mit Tortuga Reisen) nochmals nach Ägypten gefahren sind auf eine Tauchsafari mit der Golden Dolphin Safari World.

Nitrox ist kostenlos und man kann auch mit dem Zodiac hinausfahren. Der Fahrer bringt einen so weit wie man will. Man sagt ihm für wie viel Zeit man Luft hat und genau da setzt er die Taucher ab. Bei uns hat es immer exakt gepasst.

Es gibt das Nord und das Süd-Riff. Ich könnte nicht sagen, was schöner ist. Das Hausriff ist wirklich perfekt in Ordnung. Wir haben Adlerrochen, ganze Schulen von Barakudas (Babys und auch große) gesehen. Da beste Schauspiel war ein Sepia-Pärchen, welches sein Nest bewacht hat. Der Sepia war ca. 1 m von uns entfernt. Leider hatten wir genau an diesem Tag keinen Fotoapparat mit. Es war ein grandioses Schauspiel.

Ich kann jedem Taucher empfehlen in das Utopia Beach zu fahren. Bis auf die Busfahrt und dass es die Getränke nur aus (nicht sehr appetitlichen) Plastikbecher gibt konnten wir nichts negatives feststellen. Das Einzige was wir nicht beurteilen können ist der Strand. Optisch ist er in Ordnung, aber wir hatten keine Gelegenheit ihn zu nutzen, da wir sonst bereits um 6.00 Uhr in der Früh eine Liege hätten reservieren müssen. Es ist unglaublich, aber das ist eine echte Touristenkrankheit. Liegen zu besetzen und dann trotzdem nicht zu nützen. Aber da wir sowieso nur zum Tauchen da waren, haben wir die kurze Zeit zwischen den Tauchgängen am Pool verbracht. Da war es ruhig, es gab eine Poolbar und Liegen waren genug und Gäste sehr wenig vorhanden.

Etwas gibt es schon noch. In der ganzen Hotelanlage wird gebaut!!! Wir waren nicht davon betroffen, aber es gab Gäste, die hatten Meerblick gebucht und den Blick auf die Baustelle, oder sogar das Zimmer in der Baustelle bekommen. Die Gäste haben im 1. Stock gewohnt und im 3. Stock wurde noch gebaut, eingerichtet, renoviert u.s.w.

LG
Doris & Reinhard